CDU-Apell im Kreistag

Blutspender dringend gesucht

Schon in der Mai-Sitzung des Kreistages hat der CDU-Kreistagsabgeordnete Daniel Steinraths, selbst regelmäßiger Blutspender, in der Fragestunde das Thema aufgerufen, indem er wissen wollte, wie sich die aktuelle Spendenbereitschaft aufgrund der Corona-Lage entwickelt habe. Der zuständige Beigeordnete Aurand (SPD) hatte darauf hingewiesen, dass die Zahlen im Zeitraum von Januar bis März ca. 10 Prozent unter dem Vorjahresniveau gelegen hätten, im April habe es einen Rückgang um 30 Prozent gegeben.

Die Lahn-Dill-Kliniken hatten im August zu Blutspenden aufgerufen. Die Leiterin der Blutspendezentrale, Dr. Anette Lattermann, hatte deutlich gemacht, dass man für einen reibungslosen OP-Betrieb dringend Blutspenden benötige. Anmeldungen zur Blutspende seien jederzeit unter 06441/ 792540 möglich.

Steinraths hatte in der Kreistagssitzung darauf hingewiesen, wie wichtig das Blutspenden ist. Wenn nicht genügend Blut vorhanden sei, könne dies in Notfällen dazu führen, dass Menschen nicht überleben. Daher sei jeder gefordert, zu überlegen, ob man nicht Blutspender werde. Dies sei völlig unproblematisch, schmerzfrei und erfülle einen guten Zweck. Man könne dies im Krankenhaus genauso tun wie beim Blutspendedienst des Deutschen Roten Kreuzes, das Termine in Bürgerhäusern, Schulen oder anderen Einrichtungen anbiete. Ein Anruf beim DRK oder ein Blick auf die Homepage mache deutlich, wie einfach das geht.

Über den Autor

Daniel Steinraths
Daniel Steinraths

Bildergalerie

Aktuelle Ausgabe01.04.