Deutschlands längste Lerntheke

MdB Irmer besuchte Friedrich-Wilhelm-Raiffeisen-Schule in Wetzlar

In den letzten Jahren war der heimische CDU-Bundestagsabgeordnete Hans-Jürgen Irmer, in früheren Jahren als bildungspolitischer Sprecher der CDU-Landtagsfraktion, einige Male in der Friedrich-Wilhelm-Raiffeisen-Schule, um sich von Schulleiter Georg A. Pflüger über das etwas außergewöhnliche, aber sehr erfolgreiche Konzept informieren zu lassen. Die Schule erfreut sich großer Beliebtheit und hat in der Regel mehr Anfragen als Plätze zur Verfügung. Zu den Besonderheiten gehören nicht nur kleine Lerngruppen, sondern auch altersübergreifende Lerngruppen, die nach dem Konzept der personalisierten Lernumgebung arbeiten. Klassenstruktur und Stundenplan sind aufgelöst. Die Schüler lernen nach einem Wochenplan, verfügen über ein iPad und können auf ihre Aufgaben digital zugreifen.

Wichtig für das pädagogische Konzept sei das Schaffen von Lernumgebungen, in denen eine individualisierte Betreuung möglich ist. Es gebe, so Pflüger, einmal die Lernateliers, in denen Ruhe herrsche wie in einer Stadtbibliothek im Lesesaal. Jeder arbeite konzentriert für sich. Es gebe den sogenannten Marktplatz, wo die interaktiven und kooperativen Lernformen zu Hause seien, und es gebe die sogenannten Input-Räume, wo Lehrervorträge oder der gute alte fragenentwickelnde Unterricht seinen Platz habe. Dieses Konzept für die Klassen 7 bis 10 habe man jetzt für knapp 50 Schüler in der Franz-Schubert-Straße 3 im ehemaligen Restaurant Tasch bautechnisch umgesetzt, so dass es ein entsprechend optimales Umfeld gebe.

Wichtig sei der Schule in ihrem pädagogischen WEiSE-Konzept die Werteorientierung, die Erziehungspartnerschaft und Zusammenarbeit mit den Eltern und die intensive persönliche Betreuung. Dies sei mit Grundlage für den Erfolg. Ebenfalls bedeutsam, dass die Pädagogen der Schule von diesem Konzept genauso überzeugt seien wie im Übrigen auch die Schüler, so dass eine vergleichsweise entspannte Lernatmosphäre allein dadurch entstehe, dass Schüler sehr bewusst und mit viel Verständnis und Respekt gegenüber dem Mitschüler auftreten und damit ebenfalls für ein entsprechendes positives Lernumfeld sorgen.

Über den Autor

Hans-Jürgen Irmer
Hans-Jürgen Irmer
Bundestagsabgeordneter der CDU Lahn-Dill
Herausgeber Wetzlar Kurier

Bildergalerie

Aktuelle Ausgabe4/2021