Stadt würdigt ehrenamtlich tätige Personen und Initiativen

Seit 2001 vergibt die Stadt Wetzlar den Ehrenamtspreis an Einzelpersonen und Initiativen, die sich ehrenamtlich für das Allgemeinwohl einsetzen. Hinzu kommt ein Sonderpreis, der von der Sparkasse Wetzlar gestiftet wird. Unter den 18 eingereichten Vorschlägen für auszuzeichnende Projekte wurden von der Jury ausgewählt: 3. Platz Wetzlarer Kulturgemeinschaft (500 Euro), 2. Platz Förderverein Untere Stadtkirche (1.000 Euro), 1. Platz KlipSi – Bewegung macht Laune (1.500 Euro). Mit dem Sonderpreis der Sparkasse Wetzlar, dotiert mit 400 Euro, wurde die Naturschutzjugend ausgezeichnet.

Fünf der 20 vorgeschlagenen Personen wurden ausgezeichnet. Alle Träger des Ehrenamtspreises bekommen eine Urkunde, eine Geldzuwendung in Höhe von 50 Euro und werden zu einem Abendessen mit dem Oberbürgermeister und dem Stadtverordnetenvorsteher eingeladen. Ausgezeichnet wurden Elvira Rückert für ihre Tätigkeit beim Caritasverband Lahn-Dill-Eder, Bernd Rafalzik für sein Engagement in der Interessengemeinschaft Dutenhofen, Jörg Sinkel für seine Vorstandsarbeit beim Kinderschutzbund, Celine Moravek für ihren Einsatz beim Kinder- und Jugendtheaterprojekt und Inge Bill für ihr über 35-jähriges Engagement beim Seniorentreff der Stadt Wetzlar.

Unserer Fraktionskollegin, die ebenfalls im Seniorentreff engagiert ist, Dorothea Marx, hat Frau Bill für die Auszeichnung mit dem Ehrenamtspreis vorgeschlagen. Auf dem Bild zu sehen sind die beiden Damen Doro Marx und Inge Bill.

Als CDU-Fraktion gratulieren wir allen ausgezeichneten Personen und beglückwünschen die Initiativen. Unser Dank gilt allen ehrenamtlich Tätigen. Durch sie wird unsere Stadt lebenswerter und vielfältiger.

Über den Autor

Michael Hundertmark
Michael Hundertmark

Bildergalerie

Aktuelle Ausgabe11/2020