Wetzlar als Tourismusort anerkannt

Wetzlar ist eine schöne Stadt, das ist unbestritten. Besonders die historisch gut erhaltene Altstadt zieht viele Menschen aus nah und fern an. Aus diesem Grund hat das Land Hessen Wetzlar nun das Prädikat als Tourismusort zuerkannt. Damit erhält der jeweilige Ort das Recht, einen zweckgebundenen Tourismusbeitrag zur Pflege ihrer touristischen Infrastruktur zu erheben. „Es freut mich, dass Wetzlars Bemühungen als Tourismusstandort nun auch von oberster Ebene anerkannt und gewürdigt werden. Es ist der Verdienst der Stadt und der Verwaltung, aber ganz besonders natürlich aller Bürgerinnen und Bürger, die im Bereich Tourismus etwas für ihre Stadt machen“, erklärt der Landtagsabgeordnete Frank Steinraths, zugleich Mitglied der CDU-Fraktion Wetzlar.

Die Förderung der touristischen Infrastruktur wird dazu führen, dass Gäste wiederkommen. „Wenn Wetzlar in diesen Bereich investiert und Angebote ausbaut, verbessert und seine Areale pflegt und erhält, dann steigert das die Zufriedenheit der Besucher, die dann sicher gerne wieder zu uns kommen“, so der Abgeordnete.

Als Tourismusort wird definiert, wer doppelt so viele Übernachtungen hat wie Einwohner. „Wetzlar hat damit eine besondere Strahlkraft und gezeigt, dass es sich kräftig im Bereich Tourismus engagiert. Es ist die Leistung der gesamten Bürgerschaft. Die Stadt bietet dabei für jeden etwas, ob Museum, Parks, Veranstaltungen oder Feste“, meint Steinraths.

Über den Autor

Michael Hundertmark
Michael Hundertmark
Aktuelle Ausgabe10/2020