Artur Rudolf feierte 90. Geburtstag

Einen besonderen Geburtstag feierte dieser Tage das Ehrenmitglied der Deutsch-Österreichischen Gesellschaft Wetzlar, Artur Rudolf, mit Repräsentanten des Vorstandes, darunter Alexandra Berghäuser und Friedl Steinruck, die ihrem Gründungsmitglied aus dem Jahr 1986 und dem Ehrenmitglied zum 90. Geburtstag gratulierten und ihm für seine unermüdliche Arbeit herzlich dankten.

Wenn man sich mit Artur Rudolf unterhält, merkt man, wie geistig fit und körperlich agil er immer noch ist. Er lässt kaum eine Veranstaltung oder eine Fahrt der DÖG aus, weil er, wie er sagte, sich Österreich genauso verbunden fühlt wie dem Freundschaftsgedanken zwischen Wetzlar und Schladming und er gerade auch in seiner Alterskohorte bei der jüngeren Generation dafür werben wolle, den Europagedanken aufrechtzuerhalten. Darüber hinaus ist Rudolf Ehrenmitglied der Naturfreunde, denen er 1946 beitrat, seit 1950 Mitglied im 1. Wetzlarer Schwimmverein, auch dort Ehrenmitglied, und seit 1985 Mitglied im Turnverein Hermannstein.

Würdigung der Stadt?

Als nicht gerade glücklich muss man die „Ehrung“ der Stadt Wetzlar bezeichnen. Ein Bote überreichte an der Haustür eine Urkunde und einen Strauß Blumen mit den Worten: „Das soll ich hier abgeben“ – und das war es.

Die DÖG wünscht ihrem Ehrenmitglied noch viele Jahre in so bemerkenswert rüstiger und fitter Form.

Über den Autor

Hans-Jürgen Irmer
Hans-Jürgen Irmer
Bundestagsabgeordneter der CDU Lahn-Dill
Herausgeber Wetzlar Kurier

Bildergalerie

Aktuelle Ausgabe10/2020