Anschlag auf Grünen-Büro
Ohne Hirn und Verstand

Als völlig inakzeptabel bezeichnet der CDU-Kreisvorsitzende Hans-Jürgen Irmer, MdB, den Anschlag auf das Büro der Grünen im Lahn-Dill Kreis in der Weißadlergasse in Wetzlar. Eine doppelwandige Schaufensterscheibe ging dabei zu Bruch, der Schaden beläuft sich laut Tageszeitung auf 750 Euro. Der Staatsschutz ermittelt.

„Ich hoffe sehr“, so Irmer im Namen der CDU an Lahn und Dill, „dass es möglichst schnell gelingt, den oder die Täter ausfindig zu machen. Gewalt gegen Sachen, aus welchen Gründen und Motiven auch immer, ist völlig inakzeptabel. Eine solche Tat ist ohne Hirn und Verstand und zeigt die intellektuelle Schwäche der- oder desjenigen, der dies getan hat.“ Eine Auseinandersetzung mit Worten und Argumenten, mal kontrovers, auch scharfzüngig, all das sei völlig in Ordnung, aber wenn Gewalt regieren sollte, dann hätten wir Anarchie. Deshalb gelte die Solidarität der CDU-Lahn-Dill den Grünen. Man könne nur sagen, wehret den Anfängen.

Über den Autor

Hans-Jürgen Irmer
Hans-Jürgen Irmer
Bundestagsabgeordneter der CDU Lahn-Dill
Herausgeber Wetzlar Kurier
Aktuelle Ausgabe11/2020