Aus der Arbeit der CDU Fraktion im Stadtparlament Wetzlar

Partnerschaft Wetzlar – Berlin-Neukölln

Auch während Corona und der Sommerpause pflegen wir die Kontakte zur Partner-CDU in Berlin-Neukölln. Unser Fraktionsvorsitzender Michael Hundertmark hat sich in Berlin mit Elfriede Mannteufel getroffen. Frau Mannteufel gehört der CDU-Fraktion in der Neuköllner Bezirksverordnetenversammlung an. Sie nimmt für die CDU-Fraktion an den regelmäßigen gegenseitigen Besuchen der beiden Partnerstädte teil. Ein Besuch ist in diesem Jahr in Wetzlar allerdings nicht geplant, da Weinfest, Brückenfest etc. Corona bedingt abgesagt sind.

„Der gegenseitige Austausch ist gerade in diesen besonderen Zeiten für uns wichtig“, stellt Michael Hundertmark fest. So wurden bei hochsommerlichen Temperaturen die aktuellen Herausforderungen besprochen. In Neukölln gab es unlängst Krawalle rund um die Kiezkneipe Syndikat oder auch die gezielte rechte Anschlagsserie gegen (Kommunal-)Politiker. Neben diesen verachtenswerten und gewaltsamen Punkten wurde selbstverständlich auch über den Umgang mit Corona gesprochen. Elfriede Mannteufel ist stellvertretende Vorsitzende des Vereins „Freunde Neuköllns e. V.“, der als Partnerschaftsverein die Kontakte zu den Partnerstädten hält.

„Damit die Aktivitäten nicht auf null gefahren werden müssen und der Verein nicht einschläft, haben wir uns ganz unkonventionelle Dinge überlegt“, erklärt Elfriede Mannteufel. Neben Grillfesten mit entsprechendem Abstand und unter Einhaltung der Regularien haben wir gemeinsam mit dem Weingut Britz Lesungen und auch Konzerte im Weinberg veranstaltet, so Elfriede Mannteufel weiter. Mit Blick in das kommende Jahr wurde auch über die Kommunalwahl gesprochen. Nicht nur in Wetzlar, sondern auch in Neukölln wird in 2021 neu gewählt.

Über den Autor

Michael Hundertmark
Michael Hundertmark

Bildergalerie

Aktuelle Ausgabe03.09.