CDU beteiligt sich an Braunfelser Ferienspielen

Trotz Corona-Pandemie hat der Kinder- und Jugendbeirat Braunfels (KJB) mit tatkräftiger Unterstützung von Nadine Hundert ein spannendes und buntes Ferienprogramm 2020 auf die Beine gestellt. Auch der CDU-Stadtverband Braunfels hat sich beteiligt und ermöglichte den Kindern eine Erlebnisstadtführung mit dem „Wilden Willi“ und zum Abschluss ein Eis.

Insgesamt konnten Kinder und Jugendliche aus rund 20 verschiedenen Angeboten auswählen. Auf Grund des Hygienekonzeptes konnten nur sechs Kinder pro Veranstaltung teilnehmen. Das Motto der diesjährigen Ferienspiele „Klein aber fein“. Bedingt durch die Pandemie konnten heimische Vereine leider nicht eingebunden werden. Eine Vielzahl der Veranstaltungen fanden im Freien statt, so auch das Angebot der CDU Braunfels. Weitere Angebote waren u.a. Ponytage, Bogenschießen und Backen.

„Willi“ entführte die Kinder bei herrlichem Sonnenschein auf eine Reise durch die Schlossstadt zu Beginn des 19. Jahrhunderts. Er berichtete über die verschiedenen Berufe der damaligen Zeit und zeigte Wege, Straßen und Gässchen, die längst in Vergessenheit geraten sind.

Bereits kurz nach dem Anmeldestart zu den Ferienspielen waren alle Plätze ausgebucht. Rund 120 Kinder und Jugendliche nahmen das Angebot des KJB dankend an. Die CDU-Stadtverbandsvorsitzende Carmen Lenzer bedankte sich für das tolle ehrenamtliche Engagement und zeigte sich über die deutlich gestiegene Teilnehmerzahl sehr erfreut. Bürgermeister Christian Breithecker (parteilos) spricht von einer „guten Investition für die jungen Bürger, denn die Kosten der Ferienspiele trägt die Stadt Braunfels“.

Über den Autor

Carmen Lenzer
Carmen Lenzer

Bildergalerie

Aktuelle Ausgabe03.09.