CDU vor Ort in Philippstein

CDU besucht MaMi`s

Als „Erfolgsmodell in Philippstein“, bezeichnet die CDU-Stadtverbandsvorsitzende Carmen Lenzer den Imbiss MaMi’s. Im Rahmen ihrer Reihe CDU vor Ort waren die heimischen Christdemokraten dieses Mal im Braunfelser Ortsteil Philippstein zu Gast. Die Betreiber Manuela Heller und Michael Faupel freuten sich über den Besuch der 7-köpfigen CDU-Delegation samt Bürgermeister Christian Breithecker (parteilos) und Fraktionsvorsitzendem Sascha Knöpp. Gerne präsentierten sie ihr erfolgreiches Konzept des Gastronomiebetriebs und standen Rede und Antwort.

Seit April 2016 gibt es den Imbiss, der zu dieser Zeit nur ein kleiner Nebenerwerb war. Stetig wuchs das Angebot des kleinen Imbisswagens, und so entschied sich das Paar 2020, ihr Hobby zum Beruf zu machen. Leider verhagelt die Corona-Krise den Beiden den Start, aber mit Engagement und Herz können sie überzeugen.

MaMi’s hat ein umfangreiches Angebot. Neben Bratwurst mit Pommes gibt es selbstgekochte Tagesgerichte, Suppen oder hausgemachte Kuchen. Obst, Gemüse, Eier, Brot und Honig stammen aus eigenem Anbau und werden für die Zubereitung der Speisen verwendet. Zudem können Eier, Brot und Honig am Imbiss käuflich erworben werden. Alles solange der Vorrat reicht.

Die Unterstützung der heimischen Betriebe ist ihnen wichtig. Wurst und Fleisch wird aus umliegender Metzgerei mit eigener Schlachtung bezogen. Sie setzen auf Nachhaltigkeit und verwenden kein Wegwerfgeschirr. Außer dem Imbisswagen gibt es noch einen Holzofen und eine Gulaschkanone. Wer auf hausgemachte Spezialitäten steht, kann sich MaMi`s auch als Caterer buchen.

Werbung haben die Beiden bisher nur wenig gemacht. „Vieles läuft durch Mund-zu -Mund-Propaganda“, so Manuela Heller. Ansprechende Flyer liegen am Imbiss und in örtlichen Geschäften aus. Wer mehr erfahren möchte kann sich die Internetseite www.mamis-imbiss.de anschauen. Dort findet man auch die Öffnungszeiten und die aktuellen Tagesgerichte.

Gerade die umliegenden Betriebe nutzen den Bestell- und Abholservice des Imbisses. Es besteht sogar die Möglichkeit, im Vorfeld über PayPal zu bezahlen.

Während der Pandemiezeit investierten Manu und Micha u.a. in eine Gewerbeküche, neue Sanitäranlagen und pflasterten den Bereich rund um den Imbisswagen, damit die Kunden weitere Sitzmöglichkeiten haben. Im Winter steht ein beheiztes Zelt zur Verfügung.

Lenzer bedankte sich bei den Gastronomen und wünschte weiterhin viel Erfolg. Offene Punkte des Paares nahm die CDU auf und wird diese zeitnah erledigen.

Über den Autor

Carmen Lenzer
Carmen Lenzer

Bildergalerie

Aktuelle Ausgabe03.09.