CDU-Kreistagsabgeordnete Elke Würz:

„Der Behindertenbeirat ist unendlich wichtig“

Im Rahmen des Jahresberichtes 2019 des Behindertenbeirates machte für die CDU-Kreistagsfraktion Elke Würz (Driedorf) deutlich, wie wichtig dieses Gremium ist, das behinderte Menschen in all ihren unterschiedlichen Facetten unterstützen soll. Dazu gehört die Gestaltung einer barrierefreien Umwelt genauso wie die Forderung von Planung und Einrichtung von Behinderteneinrichtungen, ambulanten Diensten, Hilfe zur Selbsthilfe und schließlich die Berücksichtigung der Belange von Menschen mit Behinderungen im Kreis.

Man habe sich, so Würz, im vergangenen Jahr zu vier Sitzungen getroffen und sich dabei u.a. mit dem Thema Inklusion im Sport beschäftigt. Hier war Karsten Dähnrich, der Abteilungsleiter Rehasport beim RSV Büblingshausen ist und unter dessen Leitung bis zu 30 Jugendliche und Männer mit und ohne geistige Behinderung gemeinsam trainieren, ein Impulsgeber.

Wie ein inklusives Wohnkonzept aussehen kann, habe ein junger Mann mit eingeschränkter Mobilität im Rollstuhl dargestellt, der mittlerweile in der eigenen Wohnung lebt. Weitere Themen waren Inklusion im Raum der Kirchen oder auch ergänzenden unabhängigen Teilhabeberatung, Eingliederungshilfe, Frühförderung bei der Lebenshilfe Wetzlar-Weilburg und vieles andere mehr. Alle diese Themen, die parteiübergreifend im Behindertenbeirat erörtert wurden, seien stets mit großer Sachlichkeit und dem Ernst der Lage angemessen besprochen worden, wofür man allen Beteiligten dankbar sein müsse.

Über den Autor

Elke Würz
Elke Würz

Bildergalerie

Aktuelle Ausgabe03.09.