CDU Solms vor Ort

Gehölzrückschnitt auf Albshäuser Spielplatz wurde auf
Initiative der CDU durchgeführt

Vermehrte Beschwerden über die Verschmutzung/Verkotung der Bambusfläche auf dem Spielplatz in der Flutgrabenstraße wurden der CDU-Stadtverbandsvorsitzenden Heike Ahrens-Dietz insbesondere von Albshäuser jungen Müttern im Laufe des letzten Jahres angetragen. Leider wurde dort das Innere einer vorhanden größeren Bambusfläche oft als Toilette benutzt. Die Eltern konnten ihre Kinder dort nicht mehr spielen lassen, da sie Gefahr liefen, dort in Kot zu treten.

Die Stadtverbandsvorsitzende, die diesen Spielplatz oft in ihrer Eigenschaft als pädagogische Fachkraft mit Kindern der Kita Albshausen aufgesucht hatte, bestätigt diese sehr eklige Verschmutzung. Doch aus vorgenannten Gründen musste sie den Kindergartenkindern diesen Spielort vorenthalten, obwohl es ursprünglich eine gute Idee von den Mitarbeitern des städtischen Bauhofs gewesen sein mag, den Kindern eine schöne geheimnisvolle Rückzugsmöglichkeit zum Spielen zu ermöglichen.

Bei einem Ortstermin verschaffte sich die CDU Solms, vertreten durch den Albshäuser Stadtverordneten Gerhard Wittig, Vorstandsmitglied Lisa Schäfer, Stadtrat Martin Dietz und die Stadtverbandsvorsitzende, ein Bild von diesem hygienischen Problem. Aus Sicht der CDU sollte der Bambus entfernt werden, um somit freie Sicht in diesen Bereich zu bekommen. Erfreut stellte die CDU nun fest, dass seitens der Stadt Solms der beantragte Rückschnitt kurzfristig bereits erfolgte und dadurch der unschöne Zustand beseitigt wurde.

Nach Meinung der CDU sollte im Laufe dieses Jahres auf dem Spielplatz noch ein Spielgerät für U 3-Kinder aufgestellt werden, da für diese Altersgruppe dort ein Fehlbedarf besteht.

Über den Autor

Martin Dietz
Martin Dietz

Bildergalerie

Aktuelle Ausgabe10/2020