Vorstand der Sinner CDU bestätigt

Die Jahreshauptversammlung der Sinner Christdemokraten fand im Rathaus der Gemeinde statt. In seinem Jahresbericht konnte der Vorsitzende des Verbandes, Christoph Herr, von einigen Veranstaltungen berichten, die im vergangenen Jahr durchgeführt wurden. Beispielhaft sollen hier das Grillfest auf der Grillhütte in Edingen im Sommer und die Betriebsbesichtigung bei der Firma Becker Antriebe genannt werden.

„Wir werden stärker in die Öffentlichkeit gehen und uns mehr zeigen, als in den vergangenen Jahren. Dazu gehört es auch, dass wir aktiv an Aktionen teilnehmen und Veranstaltungen planen“, so der Vorsitzende.

Raimund Bayer als Fraktionsvorsitzender berichtete aus der Fraktion. Die finanzielle Situation in Sinn zwingt uns dazu, dass wir in den Haushaltsberatungen viel Zeit damit verbringen müssen, dass wir Schönes von rechtlich Notwendigem unterscheiden müssen. Dem Sinner CDU-Gemeindeverband ist es zudem wichtig, dass durch die Wünsche, die vom Bürgermeister befeuert werden, keine Steuererhöhungen resultieren. Daher wird die CDU in Sinn zukünftig bei großen Investitionen im Rahmen der Finanzierbarkeit und Leistungsfähigkeit immer nachfragen, welche finanziellen Folgen für die Bürger aus der Umsetzung der Investition erwachsen, denn gerade die Folgekosten können enorm sein.

Nach den Berichten stand der Tagesordnungspunkt Wahlen an. Hier gab es nur wenig Veränderung, die insgesamt zu einer Verkleinerung des Vorstandes führte. Als Vorsitzender wurde Christoph Herr im Amt bestätigt. Als Vertreter wurden Raimund Bayer und Philip Flick gewählt. Schatzmeister des Verbandes ist zukünftig Philip Flick, Stefan Schäfer ist Schriftführer. Als Beisitzer stehen zukünftig Nadine Bieber, Daniel Sattler, Stefan Schäfer und Martin Weller zur Verfügung. Ehrungen standen dieses Mal keine an.

Für das kommende Jahr möchte der Verband gerne einen Frühjahresempfang ausrichten, zu dem rechtzeitig eingeladen wird, sobald die Vorbereitungen hierfür abgeschlossen sind.

Weiterhin wurde von der Versammlung beschlossen, am 13.12. in Sinn am Brunnenplatz wieder eine Weihnachtshütte anzumieten, um mit der Bevölkerung und den Mitgliedern ins Gespräch zu kommen. Hier wird für das leibliche Wohl gesorgt sein.

Aktuelle Ausgabe3/2020