Deutsch-Österreichische Gesellschaft übergab
500-Euro-Spende an Lebenshilfe

Ein schönes Ergebnis des 2. Steirerballs der Deutsch-Österreichischen Gesellschaft Wetzlar waren 500 Euro, die aus dem Verkauf von Schladminger Spezialitäten übrigblieben. Diesen Betrag übergab der geschäftsführende Vorstand an die Lebenshilfe Wetzlar-Weilburg, vertreten durch Geschäftsführer Thomas Bauer. Da es eine enge Zusammenarbeit zwischen der Diakonie in Schladming und der Lebenshilfe Wetzlar gibt, lag es aus Sicht des Vorstandes nahe, diesen Betrag der Lebenshilfe zu spenden.

„Es ist ein Segen, dass es die Lebenshilfe gibt, die sich mit unglaublich großem Engagement und viel Herz und Professionalität zugleich um Menschen kümmert, die nicht immer auf der Sonnenseite des Lebens stehen“, fügte Präsident Hans-Jürgen Irmer hinzu. Dieses außergewöhnliche Engagement gelte es zu unterstützen.

Über den Autor

Hans-Jürgen Irmer
Hans-Jürgen Irmer
Bundestagsabgeordneter der CDU Lahn-Dill
Herausgeber Wetzlar Kurier

Bildergalerie

Aktuelle Ausgabe11/2019