Alles hat seine Zeit...

Clemens Reif lässt 2019 politische Karriere ausklingen

Ganze zwei von 110 Abgeordneten in der 19. Wahlperiode (2014 - 2019) des Hessischen Landtages gehören dem Landesparlament länger an als der CDU-Abgeordnete Clemens Reif aus Herborn, der den Wahlkreis 16 (nördlicher Lahn-Dill-Kreis) als zum wiederholten Male direkt gewählter Kandidat in Wiesbaden vertritt. Die „Ära Reif“ wird mit Ablauf der aktuellen Wahlperiode zu Ende gehen. Mit einem persönlichen, handschriftlich verfassten Brief an alle 945 CDU-Mitglieder im ehemaligen Dill-Kreis setzte der 68 Jahre alte Reif diese von seinem seit längerem gereiften Entschluss in Kenntnis, sich bei der nächsten Landtagswahl im Herbst 2018 nicht mehr um ein Mandat im Landesparlament Hessen zu bewerben. Auch Ministerpräsident Volker Bouffier und CDU-Fraktionsvorsitzender Michael Boddenberg wurden von Reif per handgeschriebenem Brief informiert. Gleichfalls der Vorsitzende des CDU-Kreisverbandes Lahn-Dill, Hans-Jürgen Irmer, dessen Stellvertreter Reif seit 1998 bis ins letzte Jahr war.

Es sei das Alter, das ihn – „obwohl ich mich geistig und körperlich fit fühle“ - zu diesem Schritt bewogen habe, begründete das „Urgestein der heimischen CDU“ seinen Schritt und versicherte, sein Mandat „bis zum letzten Tag so auszuüben, wie Sie das in den vergangenen Jahrzehnten von mir gewohnt sind“. Zugleich dankte er den CDU-Mitgliedern an der Dill „für die jahrelange Unterstützung, die ich von Ihnen allen erfahren durfte“. Insgesamt blicke er „mit Freude auf eine wunderbare Zeit“ als Landtagsabgeordneter zurück, in der er auch „sehr viel für unsere Heimat“ habe bewegen können.

CDU-Kreisvorsitzender und Reifs Abgeordnetenkollege Hans-Jürgen Irmer bedauert den Rückzug des langjährigen Weggefährten - und kann ihn zugleich nachvollziehen angesichts von mehr als vier Jahrzehnten engagierten Wirkens in der Kommunal- und Landespolitik: „Clemens Reif war und ist noch immer eine starke Stimme, auf die in Wiesbaden gehört wird.“ In der Landeshauptstadt habe Reif die Interessen seines Wahlkreises in herausragender Form vertreten und dabei nachhaltige Leistungen vollbracht.

Der 27. April 2017 ist der Tag, an dem Clemens Reif dem Landtag seit 30 Jahren ununterbrochen angehört. Hinzu kommen acht Monate zwischen Dezember 1982 und August 1983. 1949 in Gießen geboren, in Fellingshausen aufgewachsen und bis zum Abitur jede Ferien im Gasthof seines Großvaters in Münchholzhausen verbringend, trat der Wahl-Herborner (seit 1974) vor nun 51 Jahren in die CDU ein und setzte sich 44 Jahre als Kreistagsabgeordneter für die Belange seiner Heimat ein. Der gelernte Speditionskaufmann war neben seinem Landtagsmandat durchgehend berufstätig, seit 1996 als selbständiger Unternehmer. Reif ist seit 41 Jahren in erster Ehe verheiratet, hat zwei erwachsene Söhne und ist Großvater von zwei Enkelsöhnen.

Bildergalerie

Aktuelle Ausgabe20.09.