Hessenweite Mobilität auch über das Wochenende

Bundesweit einmalig – das hessische Schülerticket

Als ausgesprochen erfreulich bezeichnete der verkehrspolitische Sprecher der CDU-Landtagsfraktion, Ulrich Caspar, das im Frühjahr dieses Jahres beschlossene Schülerticket. Es kostet einen Euro pro Tag, also 365 Euro. Jeder Schüler und Lehrling kann es kaufen. Über 250.000 sind bis Mitte August bereits übergeben worden. Dieses Ticket ist für den Öffentlichen Personennahverkehr hessenweit für Busse und Bahnen gültig. Jeder Schüler, der im Besitz des Schülertickets ist, kann damit so oft und so lange fahren wie er möchte, sei es zur Schule, nachmittags zu Freunden oder am Wochenende beispielsweise zu Veranstaltungen.

Das Land stellt den Verkehrsverbünden dazu pro Jahr 20 Millionen Euro zur Verfügung, um etwaige Verluste auszugleichen. Natürlich, so Caspar, sei die Nutzung des Tickets im städtischen Großraum und Ballungsgebiet leichter als im ländlichen Raum. Das Schülerticket sei aber dennoch eine Stärkung des ÖPNV im ländlichen Raum.

„Im Lahn-Dill-Kreis kommt positiv hinzu“, so der Vorsitzende der CDU-Kreistagsfraktion, Hans-Jürgen Irmer, „dass demnächst das Jugendtaxi eingeführt wird.“ Der Kreistag kam damit einem Antrag der CDU-Kreistagsfraktion nach, wonach dieses Jugendtaxi gerade an Wochenenden mit minimaler Eigenbeteiligung von Jugendlichen im Kreis genutzt werden kann, um gerade zu vorgerückter Stunde sicher nach Hause zu kommen.

Die Umsetzung des Jugendtaxis wird voraussichtlich im Frühjahr 2018 erfolgen. Die CDU des Kreistages im Lahn-Dill-Kreis ist höchst erfreut über diesen Beschluss und Erfolg im Sinne der Sicherheit der Schüler.

Aktuelle Ausgabe12/2017