Hans-Jürgen Irmer:

„Auch im Falle meiner Wahl in den Bundestag bleibe ich Ansprechpartner vor Ort“

Viele Bürger haben mich angesprochen und ihre Sorge geäußert, ob ich als Ansprechpartner vor Ort erhalten bleibe, wenn ich in den Bundestag gewählt werde. Diese Sorge ist völlig unbegründet, denn meine Basis ist hier im Lahn-Dill-Kreis. Das heißt, ich werde im Kreistag weiterhin engagiert mitarbeiten, meine Bürgersprechstunden abhalten, Vereinsgespräche und Gespräche mit Verbänden durchführen, Schulen und Unternehmen besuchen. Diese Gespräche, der persönliche Kontakt mit dem Bürger vor Ort, ob es sich um Einzelprobleme oder Vereinsprobleme handelt, sind für mich bedeutsam und politisch wichtig, weil man damit, so glaube ich zumindest, geerdet bleibt.

Wenn in Berlin Sitzungswoche ist, dann bin ich jeweils fünf Tage in Berlin. Aber die restlichen Wochen bin ich im Wahlkreis und kann mich für die Belange des Wahlkreises einsetzen. Dies habe ich in der Vergangenheit getan, und es ist für mich eine Selbstverständlichkeit, auch in Zukunft im Falle meiner Wahl in den Bundestag weiterhin Ihr Ansprechpartner zu sein.

Über den Autor

Hans-Jürgen Irmer
Hans-Jürgen Irmer
Bundestagsabgeordneter der CDU Lahn-Dill
Herausgeber Wetzlar Kurier
Aktuelle Ausgabe12/2017